See ya later...

Sonntag, 09.02.2014

 

So ihr Lieben…

Hier in Down Unter neigt sich unser letzter Tag dem Ende…

Die letzten Tage in Apollo Bay und Torquay waren so kühl, dass mal wider Pullover und lange Hosen angesagt waren ;)


Dafür hatten wir hier in Melbourne zur Abwechslung mal wieder 40 Grad! Andersrum wäre das irgendwie praktischer gewesen, denn unsere Campingplätze waren direkt am Meer! Aber wir wollen ja nicht jammern :P

Wir sind also entlang der Great Ocean Road wieder bis nach Melbourne gefahren. In den letzten Tagen haben wir zum Glück noch viele Koalas und noch mehr tolle Landschaft gesehen!

 
Torquay haben wir uns auf dem Hinweg schon angeguckt, deshalb wussten wir was uns erwartet und konnten unsere letzte Station im Camper ganz entspannt angehen!
Von Torquay aus waren es dann nur noch 1,5h bis nach Melbourne - und zur Autoabgabe. Das war schon eine traurige Sache, wo das Dicke Auto doch jetzt 3 Wochen unser Zuhause war :( Aber auch das haben wir überstanden und uns auf den Weg ins Hotel gemacht.

Hier in Melbourne hatten wir nicht mehr viel geplant, hauptsächlich ein bisschen schlendern, shoppen und sowas! Eigentlich wollten wir hier mal in den Zoo gehen, aber da es einfach zu Heiß war haben wir das dann doch lieber gelassen! Wir waren noch in einem Hochhaus im 88.Stock und haben von dort die Aussicht genossen. Da oben gab es auch "The Edge" das war ganz spannend :) man geht in einen kleinen Raum, so eine Art Würfel, dann kommt gruselige Musik und es ruckelt und es wird etwas Heller ringsherum. Dann kommt noch mehr gruselige Musik und aufeinmal wird der ganze Würfel um einen herum durchsichtig und man steht über der Stadt in einem Glaskasten! Das war mehr Nervenkitzel als ich erwartet hatte :) Fotos durfte man natürlich nicht machen.. war ja klar :/ . Aber wir haben versucht das wenigstens von außen mal zu festzuhalten..!

     


Heute Abend werden wir nochmal schön Essen gehen und -wohl oder übel- langsam sie Sachen packen.. Jetzt wo wir festgestellt haben, dass es morgen schon Richtung Winter geht sind wir ganz traurig.
Unfassbar wie schnell die Zeit vergeht..

Zum Abschluss kann man sagen, dass wir alles genau richtig gemacht haben. Wir würden das nächste Mal nur von Anfang an ein neueres Auto nehmen. Sonst gab es wirklich nichts auszusetzen.. Vielleicht noch etwas mehr Zeit einplanen, damit man noch mehr sehen kann :)
Die Route, die wir uns in Westaustralien vorgenommen haben, haben wir ja wegen des 1. kaputten Campers nicht ganz einhalten können, trotzdem hatten wir sonst immer genug Zeit. Weniger Tage wären auf jeden Fall stressig geworden! Auch hier also alles richtig gemacht.
Das nächste mal würden wir Britta aber gleich einplanen und ein größeres Auto Mieten, dass man den Krempel von drei Leuten besser unterkriegt :)

Tja Australia…  Wir kommen auf jeden Fall wieder! Es gibt noch so viel zu sehen und zu entdecken.. Außerdem wird man hier überall so lieb aufgenommen, dass man nochmal herkommen MUSS!!

Wir wollten eigentlich ein paar Orte hervorheben, die uns besonders gefallen haben… Aber dann würden wir nur unsere Reiseroute nur nochmal aufschreiben :P Alles war auf eine andere Weise beeindruckend…

Ja… mehr kann man dazu auch irgendwie gar nicht sagen… Wir sind froh, dass wir das kleine Abenteuer gestartet haben und echt traurig, dass es schon wieder vorbei ist. Trotzdem war das alles unvergesslich und es wird noch einige Zeit dauern, bis wir alles verarbeitet haben. Der Alltag holt einen ja immer schneller wieder ein als man denkt, aber wir hoffen trotzdem, dass das was wir erlebt haben noch etwas anhält.

Wir hoffen, ihr konntet durch den Blog etwas an unserer Reise teilhaben! Wir haben immer versucht auf den Bildern von allem etwas zu zeigen, war nicht ganz so einfach bei tausenden von Bildern… :) 

Viele Liebe Grüße (ein letztes Mal) aus Melbourne!

Saskia & Sören


Felsen und Meer

Sonntag, 02.02.2014

Also, es sind ja schon wieder ein paar Tage vergangen..!! Aus unserer Sicht natürlich mal wieder viel zu schnell :)
Wir haben in der letzten Zeit so viel gesehen und gemacht, dass man jetzt langsam absolut den Überblick verliert ;)

In Geelong haben wir noch einen wunderschönen Tag verbracht, es war Australia-Day. Das wird hier größer gefeiert als Sylvester und so haben wir eigentlich den ganzen Tag nur gesessen, gegessen und irgendwelchen Live-Bands zugehört :) das Wetter war perfekt für so einen Tag! Abends gab es dann als Abschluss noch ein großes Feuerwerk!

Am nächsten Tag haben wir uns dann von Geelong aus auf den Weg nach Port Fairy gemacht, wo wir 3 Nächte etwas außerhalb auf einem wunderschönen Campingplatz geschlafen haben! Der Platz war sehr klein, direkt am Fluss und da die Ferien hier jetzt endlich zu ende sind waren auch nicht viele Gäste dort! Dort war es so schön und Familiär, dass beim Abschied von den beiden "Caretakern" doch tatsächlich ein paar Tränen geflossen sind. Wie gerne wären wir länger geblieben…
Aber es muss ja weitergehen! Nach 3 unbeschreiblich tollen Tagen in denen wir sehr viel gesehen haben, unter anderem unseren !!1. Koala!!, Pferderennen, Vulkanlandschaften, Wasserfälle und schöne kleine Hafenstädte haben wir ein weiteres Mal vollgetankt und sind nach Port Campbell aufgebrochen.

 

Von Port Campbell aus erreicht man die ganzen berühmten Felsformationen an der Great Ocean Road! Hier haben wir uns gestern einen groben Überblick verschafft und waren nach der Autofahrt noch Erdbeeren pflücken und danach in so einem lokalen Schokoladenherstellungsding, was sich seeehr gelohnt hat!! (zum Glück haben wir einen Kühlschrank! )
Zu den 12 Aposteln sind wir dann auch noch gefahren und haben sie uns schonmal von "unten", also vom Strand und von einer Aussichtsplattform aus angeguckt, was sehr beeindruckend war…. Das ist schon was anderes als das ganze auf irgendwelchen Bildern zu sehen!
  
Heute sind wir dann im wahrsten Sinne des Wortes "durchgestartet". Bernd hatte uns (zum Glück) sehr ans Herz gelegt hier in der Gegend einen Helicopterflug an der Küste entlang zu machen! Das war unbeschreiblich. Dazu kann man einfach nicht viel sagen… Als wir nach Australien kamen dachten wir eher… "nagut, es ist halt ne Küste… was soll da soo toll dran sein.. und warum ist grade das so bekannt!?" Gestaunt haen wir zwar schon gestern.. aber endgültig überzeugt dann spätestens heute… NEIN, es ist nicht einfach nur ne Küste und NEIN, man kann es nicht beschreiben.. Das muss man gesehen haben… unfassbar, wir waren sprachlos.
Wir hatten Glück und durften alleine mit dem Piloten fliegen. Quatschen konnten wir wegen unserer Sprachlosigkeit nicht viel mit ihm, aber er wird das wohl kennen.. ;) Dass er aus Perth ist haben wir behalten und das macht ihn ja schonmal sehr sympathisch :)

Wir haben heute dann noch einige andere Teile der Küste zu Fuß erkundet und uns dann wohlverdient am Nachmittag an den Strand begeben (Heute waren 40 Grad.. morgen werden wieder 20!? Naja.)

Uns wird immer bewusster, dass es bald nachhause geht. Komische Sache.

Sorry Guys.. :)

Donnerstag, 23.01.2014

Hallo ihr Lieben :)

Wir haben schon die ersten "Beschwerdebriefe" erhalten, weil der Blog nicht aktuell ist ;) Leider haben wir hier nirgens Internet... Aaaaber wir haben es uns jetzt bei Mc's gemütlich gemacht; hier gibt es freeWifi :)

Der letzte Eintrag ist schon so lange her, dass wir gar nicht mehr so richtig wissen, was so alles passiert ist. Also grübeln wir mal! 

....

Als wir in Melbourne angekommen sind hat uns "etwas" der Schlag getroffen... wir sind Mittags bei über 40 Grad gelandet und bis wir im Hotel ankamen waren wir schon völlig fertig. Da für die kommenden Tage aber keine Abkühlung angesagt war, haben wir trotzdem noch mit der Stadterkundung losgelegt!

Dieser und die darauf folgenden Tage in Melbourne bestanden dann eher im Klimaanlagen-Hopping. Da man sich draußen nicht aufhalten konnte, ohne relativ schnell sämtliche Flüssigkeit zu verlieren, war das das einzige was möglich war. Einen Tag haben wir es mit dem St. Kilda Beach versucht, aber selbst am Wasser war es zu Heiß und wir haben uns schnell wieder den "Aircon's" hingegeben.

Die Hitzewelle in Melbourne hielt 4 Tage an, und war die längste seit irgendwie 100 Jahren! Chacka, wir waren dabei ;)

Einstimmung auf die Australian Open am Federation Square.

Die Sache mit dem Camper war dank Reisebine dieses Mal um einiges angenehmer und ging deutlich schneller. Wir wurden als Entschädigung sogar "upgegradet" und dürfen jetzt ein etwas neueres Modell fahren. Dieses Mal hatten wir nicht so ein komisches Gefühl im Bauch und haben mit dem "Dicken Auto" auch gleich Freundschaft geschlossen!

neuer Camper auf genialem Campingplatz!!

Bis jetzt hat es uns schon gut nach Lakes Entrance gefahren, wo wir 4 Nächte geblieben sind! So viel haben wir dort nicht gemacht. Wir hatten außer an einem Tag blödes Wetter, mit Wind und Regen. Schön war es trotzdem! Und vor allem mal richtig entspannt! Man hatte ausnahmsweise keine Angst, dass man das ein oder andere nicht schafft.

Die Landschaft bei Lakes Entrance ist irgendwie faszinierend.. eigentlich nur Seen und Meer.. aber wenn man dann beides zusammen sieht ist es komisch :)

Sturm am Campingplatz... Mal wieder ein Wetterumschwung!

Gestern sind wir dann gut erholt aus Lakes Entrance aufgebrochen und haben uns auf den Weg nach Hastings gemacht. Hier in Victoria ist es ähnlich schön Auto zu fahren wie im Süden von Westaustralien, man kann so viel gucken.. Die Landschaft hier ist wunderschön, endloses Weideland, Weinberge, Seen.. und und und.. 

Besonders der Campingplatz auf dem wir hier sind hat es uns angetan!! Total klein, sauber und absolut ruhig. Hier kann man sich richtig wohlfühlen und mal "die Seele baumeln lassen" Selbst auf den Toiletten begegnet man hier niemandem, als wären wir alleine. Es sind irgendwie nur 7 Stellplätze, der rest hat in den Cabins eigene Badezimmer. Also, superentpannt und wir sind froh, dass wir hier insgesamt drei Nächte sind.

Heute haben wir etwas die Orte ringsrum erkundet, schonmal ein paar Andenken gekauft (Man könnte auch sagen ich habe den Shopping-Endspurt eingeläutet;) ) und das schöne Wetter genossen. Wir waren in so einem "Bad" was aus den heißen Quellen hier besteht, total schön, mitten auf einem Berg mit den Kühen nebenan und atemberaubendem Ausblick!!

Hot Pool mit traumhafter Aussicht...!!

Das wichtigste hab ich fast vergessen!!! In Melbourne sind ja grade Australian Open, da waren wir natürlich!!! Wir haben eine 3. Runde gesehen, Gasquet gegen Robredo (Den ersten Namen kannte ich sogar ;) ) War sehr spannend, die Karten fürs Finale waren leider zu teuer :( Aber trotzdem war es ganz cool so ein großes Event mal live mitzuerleben :)

Gasquet vs Robredo

Wir wissen nicht genau wann wir wieder Internet haben, deshalb haben wir euch in die Karte mal eingezeichnet wann wir wo sind! Dann könnt ihr das wenigstens nachvollziehen und fleißig an uns denken :) Also, die Blaue Linie ist unsere Route und das eingekringelte die Orte in denen wir übernachten werden! Hoffentlich klappt alles wie wir uns das denken, aber wir haben ja langsam Übung :P

Mal so grob unsere letzten

Wir haben in den letzten Wochen noch viel vor, aber die Zeit vergeht einfach so schnell... Wir denken immernoch an Hongkong zurück und können nicht glauben, dass wir da wirklich schon waren.. ähnlich ist es auch mit Sydney und Alice Springs.. unglaublich. Wir haben schon etwas Angst vor dem kalten Deutschland...

Hier ist alles irgendwie anders, nicht nur das Wetter sondern auch die Menschen.. Ein ganz anderes Lebensgefühl, viel 'wärmer' und viel mehr Lebensfreude.

Wir sind gespannt wie wir uns zuhause wieder einleben :) Aber ein gutes hat das ganze ja auch, wir freuen uns schon so auf euch und unsere Wohnung :))

 

WIr melden uns ganz bald wieder und schicken viele Liebe Grüße und Umarmungen nach Deutschland!

Cheers..!!

Dienstag, 14.01.2014

Hallo Ihr lieben!!

Wir haben heute unseren letzten Abend in der schönen Stadt Perth, packen Koffer und gucken, bei einem Cider,  irgendein Fußballspiel :) Also ist Aufbruchsstimmung angesagt...!!

Goodbye Perth...

Wir sind wirklich traurig, dass wir morgen früh fahren, denn in Perth fühlt man sich sofort wie zuhause.. wir waren ja jetzt doch einige Tage mehr hier als wir eigentlich gedacht hatten, was aber gar nicht schlimm war! nach HongKong und Sydney, was ja beides wirklich toll war, ist das hier aber einfach eine total authentische Stadt. Hier kann man sich wirklich ein Leben vorstellen, also auch einen Alltag. WIr können es nicht beschreiben, aber die anderen Städte vermitteln mehr dieses "Touri-Gefühl", man ist da um Urlaub zu machen und geht dann wieder. Hier ist es ganz anders, man kommt an und gehört irgendwie dazu.

Alles in allem war die Zeit hier super und der Westen von Australien (das was wir gesehen haben) ist wunderschön. Über die Westküste haben wir schon berichtet.. Aber auch der Südwesten, also Margaret River, die Gegend um Denmark und Albany, und Perth selbst mit dem vielen Wasser und dem riesigen Kingspark sind klasse. Wir würden gerne irgendwann mal wieder kommen...

Wir haben die "Halbzeit" hier in Aussie schon hinter uns gelassen und der letzte Abschnitt steht nun an... Morgen geht es nach Melbourne! Wir können gar nicht glauben, dass die Zeit so schnell vergeht und kommen auch mit den Gedanken noch nicht so richtig hinterher..Das wird noch einige Zeit dauern!

Wir freuen uns auf Melbourne und sind gespannt was uns da so erwartet!

Die letzten Tage waren wir richtig aktiv und sind viel Fahrrad gefahren, um nicht noch mehr FlipFlop-Verschleiß zu haben und mal etwas weiter zu kommen; viel Zeit blieb ja nicht mehr!

Eine Nacht waren wir auf Rottnest Island, eine wunderschöne Insel, die mit der Fähre nur 45 min von Perth entfernt ist! "Rotto" ist nur 11km lang und bis zu 4.5km breit, also gut mit dem Fahrrad zu erkunden! Sehr niedlich waren die ganzen Quokkas die da überall rumhüpfen :) sozusagen mini-Kängurus!

QuokkaRottnest Island!Nochmal Wegbegleiter auf Rotto :)Snorkeln

Heute haben wir noch den letzten schönen Tag in Perth gehabt! Es ist unfassbar, dass hier IMMER gutes Wetter ist. Es regnet nichtmal wenn wir da sind... ein Wunder...

Weil man einfach nicht beschreiben kann wie schön alles ist was wir gesehen haben, stellen wir wieder Bilder rein. Drunter steht immer was drauf zu sehen ist wenn ihr sie anklickt! 

Wir könnten noch ewig weiter schreiben, aber die Sachen müssen jetzt langsam mal fertig gepackt werden.. es ist bald schlafenszeit, denn morgen früh um 04:00 kommt das Taxi zum Flughafen!

 

Hoffentlich gefällt euch unser Blog! Wir schicken ganz liebe Grüße und ein paar Sonnenstrahlen an alle! Lasst es euch gut gehen!! 

 

Faszinierend.. Windy Harbour! Windy Harbour. and again.. Windy Harbour. Faszinierende Bäume beim TreeTopWalk! TreeTopWalk Steinschlag.. Ohne Kommentar.. Denmarks surroundings.. auch wunderschön!! Denmark nochmal Windy Harbour :) Windy Harbour mal von einer anderen Seite!

Wind & Meer .... & Tiere

Montag, 06.01.2014

Wir wünschen euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014!!

Bei uns ist der Silvesterabend eher ruhig verlaufen, wir mussten ja schließlich am nächsten Tag unser neues kleines Auto abholen :) Wir haben das Feuerwerk vom schönen Kingspark aus bewundert!

WIr sind sehr froh, dass wir jetzt mit einem kleinen Flitzer unterwegs sind; die Koffer passen gerade so rein und er ist uns ein richtiges Zuhause geworden :) Das Zelt wird fleißig auf- und abgebaut und sogar die Luftmatratze ist noch heile! Leider war es die letzten Tage und Nächte immer etwas kalt, also war zumindest bei mir "Zwiebelschicht-Verfahren" angesagt…!!

Der Flitzer :)
Heute war das Wetter etwas besser, aber über 23° kommen wir nicht hinaus zur Zeit! Reicht ja eigentlich auch völlig aus, frisch ist es leider nur an den wunderschönen Stränden die wir die letzten Tage erkundet haben! man konnte wirklich immer nur kurz dort sein, weil es mit dem Wind (oder Regen) einfach zu kalt war! Genossen haben wir es trotzdem :)Wetterwechsel bei den ...Vielleicht wirklich das Ende der Welt...?!Strandfreude :)

Wir sind im Moment am Südwestzipfel Australiens unterwegs und sind von Perth aus über Busselton, Magaret River und Augusta in Denmark gelandet. Alles hat uns auf eine andere Art begeistert… Faszinierende Wälder und schöne Farmen in Margaret River, das Meer das überall anders aussieht und immer wieder aufs neue spannend ist, Felsformationen von denen man sich nicht vorstellen kann, dass es wirklich echter Stein ist…. und besonders die Gegend rund um Denmark mit unbeschreiblicher Natur, egal ob Strand, Fels oder Wald!! 

Lieblingsstrand Nr1 :) aber sooo starke Strömung, dass man nur mit den Füßen rein kann.. Lieblingsstrand Nr1 hihi :) Der Sand an Lieblingsstrand Nr2 ist so fein, dass er beim Laufen wie Schnee knirscht und quietscht!! Lieblingsstrand Nr2 (Der absolute Hammer!!!!!) glasklare Wellen!!!
Nach der Westküste ist es super entspannt hier Auto zu fahren, die Strecken kommen einem so kurz vor und man hat soo viel zu gucken :)
Wir haben sogar endlich wilde (lebende!!) Kängurus  gesehen! Wegen des blöden Wetters waren wir noch in einem Wildlife-Park wo man Kängurus und Koalas sogar streicheln durfte!! Da waren die dicken Wolken schnell vergessen :)
nochmal das kleine Joey!Wer ist hungriger?? En kleines Joey...


Wir genießen heute noch eine Nacht in einem B&B und morgen geht es dann wieder auf einen Campingplatz in "Peaceful Bay", ca. 1h von hier. Wir sind sehr gespannt und hoffen auf gutes Wetter, denn außer Strand ist dort vermutlich auch nichts. :)

PS: Da wir uns überwiegend von Fish&Chips ernähren könnte es sein, dass wir auch bald so aussehen. Also nicht wundern wenn Sören bald Flossen hat :P hihi.          

Alte Stadt- Neues Auto

Dienstag, 31.12.2013

Juten Tach.

Nach der ganzen Aufregung um das kaputte Auto und wie es so weitergeht... Jetzt mal wieder ein paar neue Infos.

 

Das Auto ist nach wie vor kaputt.

Nachdem wir kluger Weise das super Team von Reisebine in Berlin kontaktiert haben (Die haben uns die Camper vermittelt) gab es endlich wieder einen kleinen Lichtblick. Auch die konnten nicht fassen, dass von uns verlangt wurde im 4. Gang und mit 60km/h weitere 3000km zu fahren; oder besser zu "schleichen". Wir waren das ein oder andere Mal bei "Reisebine" im Laden und haben uns sehr nett unterhalten. Sie konnten sich zum Glück gut an uns erinnern und haben bei der Autovermietung sofort großen Druck gemacht.

Wir hatten Glück, dass wir bis zum 29.12. sowieso geplant hatten in Coral Bay zu bleiben, denn trotz allen Drängens von uns - und von Reisebine wurde uns erst am 28.12. gesagt "was wir jetzt tun dürfen" (unser breakdown war am 22.12.). Es musste also nur unser geplanter Trip nach Exmouth ausfallen, denn wir "durften" uns am 29. in Coral Bay mit einem Reisebus aufmachen, mit dem wir 16h später in wieder in Perth angekommen sind. Schreckliche Fahrt und schreckliche Nacht, AAABER wir sind wieder in good old Perth und haben auch gleich in unserem netten kleinen Hotel eingecheckt :) Also alles halb so schlimm. Die Kosten für den Bus werden übernommen und die Kosten für die Tage an denen der Camper kaputt war, bzw die restlichen 2 wochen, die wir den Camper nicht mehr nutzen können werden erstattet. (Das ist ja wohl auch das mindeste....)

Wir haben bei der gleichen Firma nochmal einen Camper gemietet wenn wir in Melbourne sind... wir sind gespannt wie es dann läuft... Auf eine kleine WIedergutmachung in Form von einem "upgrade" oder so können wir wohl nicht hoffen... Aber vielleicht auf eine Reise mit weniger Stress... 

Abzuwarten bleibt jetzt, ob und wann wir das Geld zurück auf unserem Konto haben...!!!

Abgesehen von dem ganzen Trubel um das Auto muss man sagen, dass die Westküste unglaublich ist... Man erwartet überall Touristenströme, die aber einfach nicht kommen. Jeder Strand ist wunderschön - und vor allem einsam. Alles ist sauber und man kann die Natur dort einfach nur genießen! Unglaublich sind auch die Entfernungen... man ist stundenlang, hunderte Kilometer unterwegs um in die nächste Stadt zu kommen, wenn man die dann erreicht stellt man fest, dass die Stadt aus einem Roadhouse und ein paar Farmen besteht, die wiederum auch endlos weit auseinander liegen. Unfassbar. Aber wirklich schön!!

Wir hatten jetzt noch 2 schöne Tage mit Britta in Perth und werden heute Abend gemütlich mit einem BBQ im Perk das neue Jahr begrüßen.

Morgen haben wir dann ein kleines Auto bei einer anderen Firma gemietet und werden mit dem Zelt 2 Wochen den Süden Westaustraliens erkunden! Wir freuen uns schon sehr :)

Britta treffen wir dann abends auch "mal wieder" :) sie fährt die ersten 3 Tage auch in unsere Richtung, da wird also noch das ein oder andere "Abschiedsdinner", "Abschiedslunch" und "Abschiedsbrekkie" drin sein ;) man muss sich ja auch mal was gönnen! :)

(Abschiedsessen mit Britta gab es schon einige, aber das Schicksal will es wohl so :))

 

Wir wünschen euch jetzt erstmal allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen ihr feiert schön! Hier kommt noch nicht so richtig die "Jahreswechselstimmung" auf :)

Weihnachten war bei uns zwar nicht wirklich WIhnachten, aber eine kleine Bescherung  gab es trotzdem :) Vielen dank für die Geschenke, wir haben uns sehr gefreut und sind auch froh, dass wir keine kleinen eingepackten Päckchen mehr im Koffer haben :)

Ein riesengroßer Dank geht nochmal raus an das Team von Reisebine! Wir wären ohne euch aufgeschmissen gewesen!! Vielen, vielen Dank!!

 

Coral Bay Unser Platz in Coral Bay :) Frühstück - zurück in Perth :) Bus

mehr Bilder gibt es heute leider nicht, das Internet hier treibt mich noch in den Wahnsinn!!! Beim nächsten Mal dafür ein paar mehr :)

 

Liebste Grüße,

 

saskia&sören

Ein paar Eindrücke....

Mittwoch, 25.12.2013

Rochen bei uns am Strand, schwimmt einfach so hier rum :) Emu an unserem Platz :) Delfine morgens in Monkey Mia am Strand! Das war das erste Frühstück! Das ertse Mal Baden :)

Merry Christmas :)

Mittwoch, 25.12.2013

Hey Leute!!


Hier kommt mal wieder ein kleines Update :)

Bis jetzt ist alles ganz gut verlaufen, unser Camper ist nicht besonders toll, aber für uns reicht er und was wir bisher schon alles gesehen haben ist wahnsinnig schön! wir sind von Perth aus, in mehreren Etappen, die Westküste bis nach Coral Bay hochgefahren und werden hier noch die nächsten Tage, bis zum 29.12. verbringen. Dann soll es wieder runter nach Perth gehen und einmal um den Südwest-Zipfel.

Allerdings gibt es ein KLEINES Problem. unser Camper ist Kaputt… Das Getriebe hat den Geist aufgegeben. Wir haben die letzten 234 km im 4. Gang (60km/h) gut überstanden, müssen jetzt aber gucken was passiert, 3000 km liegen mit dem Auto noch vor uns und nur im ersten und im 1. und 4. Gang wird das etwas schwierig ;) Hilfe ist im Anmarsch, also müssen wir jetzt abwarten; Die nächste größere Stadt ist Perth und die ist fast 1400 km weit weg :P

Ansonsten bleibt nur zu sagen, dass wir hier im Paradies gelandet sind… einfach unbeschreiblich. Wunderschön!!

Wir stellen euch ein paar Bilder rein :)

Frohe Weihnachten wünschen euch Söri, Saskia und Britta :)

Dolphins & Britta

Mittwoch, 18.12.2013

Hallöchen :)

eigentlich sind wir grade auf dem Sprung; Sachen packen, auf Britta warten und endlich den Camper abholen. Söri Checkt nochmal ob das Navi funktioniert und ich dachte ich melde mich nochmal schnell :)

Soo viel gibt es nicht zu erzählen, wir haben hier in Perth ein paar sehr schöne Tage verbracht. Da wir in ein paar wochen -nach unserem ersten Trip- nochmal hier sind auch ganz stressfrei :)

Ein absolutes Highlight war bis jetzt das Delfinschwimmen. Nicht in irgendeinem doofen Pool wo die Delphine gefangen sind, sondern in freier Wildbahn mitten im Meer!! Wir sind mit dem Boot rausgefahren, in eine Gegend wo ca. 150 Delfine Leben,        und sind dann in kleinen Gruppen vorsichtig ins Meer "geglitten". Es war so faszinierend.. Die Delfine sind ganz nah an uns ran geschwommen haben uns abgecheckt und uns dann völlig ignoriert und sich auf ihr eigenen Sachen konzentriert..

Wir waren keine gefahr für sie, sie wurden aber auch nicht durch irgendetwas angelockt, wir konnten also sehen wie sie sich im "echten Leben" untereinander Verhalten! Das war einfach schön.

Leider hat unsere "Unterwasserkamera" unter Wasser nicht wirklich funktioniert so, dass wor nur 1-2 schlechte bilder bekommen haben... :( aber das vergisst man nie :)

Das Ding was ich da am Fuß hab ist so ein Hai-Abwehr ding, das gibt mini-Stromstöße ab, damit die nicht zu uns kommen.

 

Bessere Bilder wurden ins Internet gestellt, die kann ich aber leider nicht speichern :( also müsst ihr Kreativ sein und euch vorstellen wie unglaublich das war :)

 

Liebste Grüße aus dem Sommer!!!

 

Saski & Söri

"What do you see?" "Nothing..."

Sonntag, 15.12.2013

 

 

Hallo Ihr Lieben!

Wir sitzen grade am Flughafen von Alice Springs und warten auf den Flieger nach Perth.

Die letzten Tage waren super anstrengend, aber auch unglaublich interessant und einfach schön.

Wir haben eine Outbacktour gemacht, drei Tage sind wir in einer Gruppe von 21 Leuten Durch die Weiten des Red Centre gefahren, gewandert und geklettert. Wir  wussten grob was auf uns zu kommt, weil Britta das ganze auch schon gemacht hat, allerdings hätten wir nicht gedacht, dass es sooo anstrengend ist :)

Abends sind wir Hundemüde in unsere "Swags" gekrabbelt, haben noch kurz in die Sterne geguckt und sind eingeschlafen.. Allerdings nicht für sehr lange, denn morgens wurden wir rechzeitig geweckt, damit wir den Sonnenaufgang nicht verpassten, also immer so gegen 04:00.

Die Gruppe war sehr gemischt, wir waren 7 Deutsche :P, 2 Schweizer, 2 Franzosen, der Rest kam von überall: Taiwan, Südkorea, Japan, Belgien, Australien, England... !

Der Trip begann mit einer Wanderung zum Kings Canyon, was ca. 4h dauerte. Als wir das geschafft hatten waren wir fertig!!! Und dann noch diese wärme :)

Es folgten an den nächsten Tagen Kletterwege bei den "Kata Tjuta" und wir sahen zum ersten mal "The Rock" Uluru. Er hat schon etwas sehr mystisches und vor allem wenn er mit dem Sonnenuntergang beginnt rot zu leuchten kann man einfach nicht mehr wegschauen. Am letzten Tag sind wir direkt nach dem Sonnenaufgang zum Rundgang um den Uluru gestartet (Wahrscheinlich werden wir nie wieder morgens um 8:00 schon fast 10 km hinter uns gelegt haben ;) )

Danach ging es Richtung Alice Springs zurück (ca. 5h)

Alice Springs ist die einzige richtige Stadt in der Gegend, hier leben viele Aboriginies. Leider keine sehr gute Repräsentation, denn hier herrscht ein großes Alkoholproblem. Die Menschen sind den ganzen Tag betrunken und schwanken durch die Strassen. Ob, bzw wann sie arbeiten weiss keiner so genau.. überall gibt es Securitys und man soll bloß nicht abseit der Straße Laufen (traut man sich auch gar nicht).

Zum Glück ist das nicht überall so.

 

Nach all der wundervollen Einsamkeit freuen wir uns jetzt aber sehr auf Perth und das erste Cider mit der lieben Britta :)

Wir melden uns aus Perth wieder!!

 

  Luftlinie geht doch!   Abendessen nach Sonnenuntergang

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.